Endlich findet wieder das Team- und Gruppenseminar für die Ehrenamtlichen aus der Kinder- und Jugendarbeit in der Jugendbildungsstätte Hackhauser-Hof, -auch „Hackes“ genannt-, statt.

Ein Wochenende lang werden wir uns mit einem spannenden Thema, das wir gemeinsam bestimmen werden, fortbilden.

Das Vortreffen mit dem Referenten findet am Dienstag, den 26.09. um 19 Uhr im Gemeindehaus statt.

Voraussetzung für die Teilnahme: Ihr solltet bereits in der Kinder- und Jugendarbeit ehrenamtlich tätig sein oder bald tätig werden wollen und mindestens 14 Jahre alt sein.

 

Am Ende des Seminars gibt es eine schriftliche Bescheinigung über die Teilnahme an dem Seminar. Die Plätze sind auf 14 Personen beschränkt.

Anmelden könnt ihr euch ab sofort indem ihr eine kurze E-Mail an das Jugendbüro michaela.bolz@ekir.de schreibt. Es gilt die Reihenfolge, in der die Mails eingehen (falls sich mehr als 14 Personen anmelden wollen).

Kostenbeteiligung: 10 € pro Person

Zweites Zusammentreffen des Think-Tank am Mittwoch, den 13.09. um 18.30 Uhr.
Jeder kann gerne neu dazustoßen!

Gegenstand des offenen Nachdenkens:

  • Gottesdienst
  • Kirchenmusik
  • Gemeindeentwicklung

Treffpunkt: Christuskirche, Dönhoffstr. 2
Mittwoch 13.9. 18.30 – 20.00 Uhr

Ansprechpartner: Pfr. Siegfried Eckert, Tel.: 01522 – 8362208

Presbyterium

Am Donnerstag, den 17.8.23 hat das Presbyterium der Gemeinde das erste Mal nach den Sommerferien getagt. Neben der Regelung der Alltagsgeschäfte sind vor allem folgende Punkte beraten worden:

1) Das Presbyterium schaut auf den Stand des im Frühjahr beschlossenen Projektes “Andere Gottesdienste”. Die bisher ausprobierten Formate (z.B. Open-Air-Gottesdienst zu Himmelfahrt und “Welcome-back-Gottesdienst” an Matthäus) fanden viel Zuspruch und auch die kommenden Überlegungen (z.B. “Drei-Fragezeichen-Gottesdienst” im SCALA-Club) stoßen auf Zustimmung. Es wird auch noch einmal auf neue Impulse aus der Gemeinde gehofft durch den in Kürze stattfinden “Think-Tank – Komm ins Offene”.

2) Das Presbyterium setzt die Beratungen mit Blick auf die Erneuerung der Lichtanlage in der Christuskirche fort. Zur weiteren Konkretisierung wird das Presbyterium im September noch zwei weitere Kirchen besuchen, um dort vor Ort noch einen besseren Eindruck über technische und ästhetische Möglichkeiten zu bekommen.

3) Die Inbetriebnahme der Glocken der Christuskirche verzögert sich und wird hoffentlich im Laufe des September erfolgen können. Leider bleiben im Zuge dieser Arbeiten die Turmuhren weiterhin abgeschaltet.

 

Manchmal begegnen einem unverhofft tolle Weisheiten. Mir ist dies in meinem Sommerurlaub passiert. Bei einer Bergwanderung in den Südtiroler Alpen. Nach 4 Stunden mit einigen Höhenmeter auf und ab, mit grandiosen Ausblicken und viel unberührte Natur kamen wir an einen kleinen Gasthof. Dort war auf der Speisekarte ein kleiner Text zu lesen, den ihr hier nachhören könnt:

Wer macht mit  beim Neustart des Besuchsdienstkreises?
Erstes Informationstreffen am Donnerstag, den 24.8. um 17 Uhr im Matthäus-Gemeindehaus, Karl-Bosch-Str. 2
Ansprechpartner: Pfr. Siegfried Eckert, Tel. 01522 – 8362208

Die für Sonntag geplante Radtour “Die liebe (kirchliche) Verwandschaft im Norden” fällt leider buchstäblich ins Wasser. Wegen zu schlechter Wetterprognose – es sind 8 Liter Regen pro Quadratmeter während der Tourzeit prognostiziert – wird die Tour schweren Herzens verschoben. Wir informieren, wenn die Neuansetzung festeht.

 

 

Der August ist da und obwohl das ja eigentlich ein Hochsommermonat ist, ist davon momentan nicht viel zu spüren. Dafür spüren wir umso mehr, dass die Sommerferien enden und der Alltag uns zu sich zurückholt. Wie man dem mit der nötigen Ruhe begegnen kann und was ein Gedicht von Rainer Maria Rilke damit zu tun hat, darüber hat sich Paul Hector in der neuen Mittwochsbotschaft Gedanken gemacht. Hören Sie selbst.