Die Orgel

Die Orgel in der Christuskirche wurde im Jahre 1971 von der Wuppertaler Orgelbaufirma Harald Strutz angefertigt und 2013 von der Firma Romanus Seifert aus Kevelaer umfassend saniert und neu intoniert. Die Orgel hat mechanische Spieltraktur, elektrische Registertraktur mit elektronischer Setzer-Anlage und verfügt über 35 Register, die auf drei Manuale und Pedal verteilt sind. Seit September 2019 und bis auf weiteres finden die Konzerte der Reihe INTERNATONALES ORGELFORUM in Kooperation mit “Leverkusen Kultur” (Dramaturgin Dr. Andrea Klitzing) mit 4 Konzerten pro Saison in der Christuskirche statt. Kurator ist der Kantor der Stadtkirche Bertold Seitzer. Eine Übersicht über diese Konzerte finden sich hier: https://www.kulturstadtlev.de/forum/eigene-veranstaltungen/konzert/orgelforum/

Und hier einige Klangbeispiele (Kopfhörer sind sehr empfehlenswert!) der Orgel, gespielt und aufgenommen von Bertold Seitzer:

https://www.youtube.com/watch?v=PFravGfMJyg

https://www.youtube.com/watch?v=mJb90OVHm8Q

https://www.youtube.com/watch?v=jWDRUBCWaKM


Die Disposition

Hauptwerk (Man. I):

Gedacktpommer 16′
Prinzipal 8′
Spillpfeife 8′
Oktav 4′
Spitzflöte  4′
Nasat 2 2/3′
Oktav 2′
Mixtur 4-6fach
Fagott 16′
Trompete 8′

Brustwerk (Man. II, schwellbar):

Holzgedackt 8′
Blockflöte 4′
Prinzipal 2′
Quinte 1 1/3′
Oberton 2fach
Cymbel 3fach
Vox humana 8′
Tremulant

Oberwerk (Man. III):

Rohrflöte 8′
Quintade 8′
Prinzipal 4′
Gedackt 4′
Waldflöte 2′
Sifflöte 1′
Sesquialter 2fach
Scharff 4fach
Krummhorn 8′
Tremulant

Pedal:

Subbass 16′
Oktav 8′
Gedackt 8′
Hohlflöte 4′
Nachthorn 2′
Hintersatz 4-fach
Posaune 16′
Trompete 8′
Clarine 4′