Angebote für Erwachsene

In unserem Gemeindehaus treffen sich viele Gruppen zum gemeinsamen Austausch, zum Diskutieren, Tun, Lernen, – sie erleben dabei eine lebendige Gemeinschaft. Die Gruppen sind keine geschlossenen Kreise, sondern stets für Interessierte offen.

Montag

Das Demenz-Café „Augenblick“ ist ein Angebot für von Demenz betroffene Menschen. Dieses Nachmittags-Angebot richtet sich an demente Personen, die fachgerecht von eigens dafür ausgebildeten Leiterinnen betreut werden. Das Demenz-Café versteht sich auch als eine Entlastung für pflegende Angehörige.

Das Demenz-Café im Matthäus-Gemeindehaus öffnet seine Türen immer am ersten Montag des Monats, von 15.00 bis 18.00 Uhr.

Leitung: Michaela Nell-Gueye (Tel. 0214 / 840 51 50)

Dienstag

Das Internationale Frauenfrühstück richtet sich an Frauen der Gemeinde mit Migrationshintergrund. Ziel dieses wöchentlichen Zusammentreffens ist neben der Integration, den alltäglichen Sprachgebrauch zu verbessern und Kontakte zu fördern. Die Gruppe trifft sich wöchentlich dienstags von 9 – 11 Uhr im Matthäus-Gemeindehaus.
Leitung: Ulrike Hartwig (Tel. 0214 / 74546)

Der einprägsame Name sagt es schon – gemeint sind in diesem Gesprächskreis Menschen der so genannten „mittleren“ Generation im Alter zwischen 30 und 50 Jahren. Entstanden ist dieser Kreis vor einigen Jahren aus einem Angebot für Konfirmandeneltern, sich mit zentralen Inhalten des christlichen Glaubens zu beschäftigen.
Längst hat sich Ü 30 zu einem allgemeinen theologischen Gesprächskreis entwickelt, in dem Fragen zum Gottesdienst, zur Bibel und zum Glauben fundiert diskutiert werden. Wenn es passt, werden die Gespräche vertieft durch aktuelle Filme oder im Rahmen gemeinsamer Exkursionen. Ü 30 – die Zielgruppe und ihr Lebensalter wird indes nicht zu wörtlich genommen! Auch wer jünger ist als 30, ist stets herzlich willkommen. Die Gruppe trifft sich einmal monatlich Dienstagabend um 19 Uhr im Matthäus-Gemeindehaus.

Leitung: Dr. Detlev Prößdorf (Tel. 0214 – 41835) – aktuelle Termine bitte nachfragen

Literaturkreis: „Das gute Buch am Dienstag“
Ein gutes Buch wird sorgfältig in die Tasche gepackt, ein gutes Buch wird nicht einfach irgendwo liegen gelassen. Ein gutes Buch wird schon gar nicht weg geworfen. Ein gutes Buch braucht Zuhörer. Der Literaturkreis „Das gute Buch am Dienstag“ lädt jeden vierten Dienstag im Monat zum Austausch über ein „gutes Buch“ ein. Von Klassiker bis hin zu Neuerscheinung aus dem Bereich der „Schönen Literatur“ wird ein Buch ausgesucht und sich darüber ausgetauscht. Es ist jeder Zeit möglich einzusteigen, da es bei jeden Treffen um anderes „gutes Buch“ handelt.

Das nächste Treffen des Literaturkreises findet statt am 28.06.

Ansprechpartnerin: Sabrina Frenzel (Tel. 0157-33661610)

Mittwoch

Dieser Gesprächskreis ist ein Angebot für Menschen, die ihre Fremdsprachen-Kenntnisse erhalten oder vertiefen wollen. Short stories, Auszüge aus Romanen, Artikel aus englischsprachigen Publikationen zu aktuellen Fragen aus Politik und Gesellschaft – all dies dient als Grundlage für interessante Gespräche – und das auf Englisch!

Ein Kreis von Interessierten und in der Sprache Geübten trifft sich an jedem Mittwochmorgen um 10 Uhr im Matthäus-Gemeindehaus zum Austausch über das Gelesene – und auch das auf Englisch!

Interessierte wenden sich an Rosemarie Zöllner (Tel. 0214 – 92831).

Einmal im Monat, jeweils am letzten Mittwoch von 10 bis 12 Uhr, versammeln sich Frauen, die interessiert sind an aktuellen Themen aus Gesellschaft und Politik, Kultur und Religion.

Geleitet wird der Frauenkreis von Elisabeth Hüllstrung (Tel. 0214 – 45733).

„Verstehst du auch, was du da liest?“ fragt der Apostel Philippus den schwarzafrikanischen Besucher von Jerusalem, den Kämmerer aus Ägypten (nachzulesen in der Apostelgeschichte, Kapitel 8, Vers 30). „Verstehst du, was du liest?“ – die Bibel zu verstehen, ist ein langwieriger Prozess, der ein ganzes Menschenleben begleiten kann.
Die Bibel ist die Grundlage unseres Glaubens, und „aus dem Hören folgt der Glaube“, hat Martin Luther einmal gesagt. Bei uns können Sie sich mit auf den Weg machen, in verschiedenen Gruppen, die Bibel zu verstehen. Sie sind dabei nicht allein – Sie werden begleitet vom Pfarrer und Sie sind in der Gemeinschaft derer, die ebenfalls auf der Suche sind: auf der Suche nach Lebensworten, die einen Weg aufzeigen können, den zu gehen es sich lohnt. Der Dichter Bertolt Brecht, gefragt nach seinem Lieblingsbuch, hat die erstaunliche Antwort gegeben: „Sie werden lachen – die Bibel!“ Besuchen Sie uns, seien Sie dabei – und Sie werden vielleicht eines Tages auf die Frage nach ihrem Lieblingsbuch die gleiche Antwort geben …
Der Biblischer Gesprächskreis trifft sich einmal im Monat, am Mittwoch von 11 bis 12.30 Uhr
Leitung: Pfarrer Dr. Detlev Prößdorf (Tel. 0214 – 41835) – Termine nach Vereinbarung

Seit über hundert Jahren treffen sich Frauen aus der Gemeinde in den heute zwei Gruppen der Frauenhilfe.

Der Mittwochnachmittag der Frauenhilfe ist ein fester Bestandteil im Kalender der Teilnehmenden. Die Gruppenstunden beginnen mit einer kleinen Andacht, danach gibt es Kaffee (und manchmal auch ein Stück Kuchen) – doch genau so wichtig ist den Frauen das Gespräch über ein vorbereitetes Thema; dabei geht es im wahrsten Sinne um „Gott und die Welt“ – vom Gedächtnistraining bis zu Fragen aus Gesellschaft und Familie, vom gemeinsamen Singen und Spielen bis zu Grundfragen des Menschen, von Literatur bis zu Filmen – das abwechslungsreiche Programm lässt wenig Wünsche offen.

Die Frauenhilfe-Gruppen treffen sich zweiwöchentlich am Mittwochnachmittag von 15 bis 17 Uhr.

Ansprechpartnerin für die Frauenhilfe in der Christuskirche: Petra Koch (Tel. 0214 – 4047984)

Die Bibel ist die Grundlage unseres Glaubens. Bei uns können Sie sich mit auf den Weg machen, die Bibel zu verstehen, begleitet vom  Pfarrer und in der Gemeinschaft derer, die ebenfalls auf der Suche sind nach Worten, die einen Weg aufzeigen können, den zu gehen es sich lohnt. Der Dichter Bertolt Brecht, gefragt nach seinem Lieblingsbuch, hat die erstaunliche Antwort gegeben: „Sie werden lachen – die Bibel!“ Besuchen Sie uns, seien Sie dabei – und Sie werden vielleicht eines Tages auf die Frage nach Ihrem Lieblingsbuch die gleiche Antwort geben …

Einmal im Monat, am Mittwoch (Termine nach Vereinbarung), von 19 bis 20.30 Uhr

Donnerstag

Wer sich nicht bewegt, wird irgendwann unbeweglich! Diese Erkenntnis ist nicht neu – aber nicht selten verhindert die Bequemlichkeit, dass man sich regelmäßig darum bemüht …  und so bleibt es beim „Ich müsste mal wieder …“. Das muss nicht sein, denn an jedem Donnerstag von 9.00 Uhr bis 9.45 Uhr versammelt sich eine Gruppe von Menschen, die sich – unter fachkundiger und altersgemäßer Anleitung – im Matthäus-Gemeindehaus gemeinsam bewegen.

Ansprechpartnerin ist Gisela Brahde (Tel. 0214 – 77929)

Wer sich nicht bewegt, wird irgendwann unbeweglich! Diese Erkenntnis ist nicht neu – aber nicht selten verhindert die Bequemlichkeit, dass man sich regelmäßig darum bemüht…  und so bleibt es beim „Ich müsste mal wieder…“. Das muss nicht sein, denn an jedem Donnerstag von 10.00 Uhr bis 10.45 Uhr versammelt sich eine Gruppe von Menschen, die sich – unter fachkundiger und altersgemäßer Anleitung – im Matthäus-Gemeindehaus gemeinsam bewegen.

Ansprechpartnerin ist Gisela Brahde (Tel. 0214 – 77929)

Seit dem September 2021 gibt es im Matthäus-Gemeindehaus die NÄH-WERKSTATT für Näh-Anfängerinnen. Nachdem sich die Teilnehmenden mit der Nähmaschine vertraut gemacht haben, wird sofort losgelegt und unter Anleitung genäht, was gewünscht wird. Zahlreiche Vorschläge incl. Schnittmuster liegen dabei vor. Das Wichtigste ist dabei der Spaß beim Nähen! 3 Nähmaschinen sind vorhanden, bis zu 4. Personen können dieses Angebot nutzen. Kursmaterial wird gestellt soweit vorhanden. Wann jeweils ein Einstieg möglich ist, bitte bei der Kursleiterin erfragen.

Hier noch einmal die wesentlichen Daten:

Wann:       donnerstags 10:30-12:30h
Wo:            Matthäus-Gemeindehaus, Karl-Boschstr. 2
Kosten:     10 € Teilnahmegebühr für 10 Termine
Achtung:   Teilnahme nur geimpft, genesen oder negativ getestet möglich. Kinderbetreuung ist leider nicht möglich!
Infos & Anmeldung: Conny Lorenz, Tel. 0151 173 590 38.

Freitag

Der „Freizeittreff“ ist ein Kreis von Menschen mit und ohne Behinderungen – vor 4 Jahrzehnten entstanden als ein Angebot zur Freizeitgestaltung für diese Zielgruppe. Ein vielseitiges und abwechslungsreiches Programm integriert Menschen unterschiedlichen Alters – und niemand ist ausgeschlossen. Der „Freizeittreff“ findet wöchentlich statt am Freitag von 18.30 bis 20.30 Uhr im Matthäus-Gemeindehaus.

Geleitet wird diese Gruppe von Ehrenamtlichen, verantwortlich ist Heike Hiller-Lenič (Tel. 77361).