„Seelsorge: geistlich begleiten.

Miteinander von Mensch zu Mensch“

Der Evangelische Kirchenkreis Lever­kusen bietet einen weiteren Kurs der Seelsorgeausbildung in modularer Form nach den Richtlinien der Evangelischen Kirche im Rhein­land (EKiR) an.

 

Sie richtet sich an Ehren- und Hauptamtliche, die Menschen im Krankenhaus; im Altenheim und in Notsituationen des Lebens (Notfallseelsorge) seelsorglich begleiten möchten, sich selbst persönlich und spiritu­ell entwickeln und besser kennen­lernen möchten, ihr Wissen, ihre Zeit und ihren Glauben teilen möchten und neugierig sind, neue Erfahrungen zu machen.

Angeboten wird eine qualifizierte Seelsorge­ausbildung für die Bereiche Kranken­hausseelsorge, Seelsorge für alte Menschen und Notfallseelsorge, bei der Sie Ihre personale, geistliche, kom­munikative und ethische Kompetenz schulen können. Damit erwerben Sie Klarheit und Si­cherheit weit über Ihr ehrenamtliches und berufliches Engagement hinaus.

 

Der Kurs wird ein Jahr mit ca. 15 Stunden monatlich für Schulung, Be­suche, Gespräche und Super­vision umfassen. Start ist der 11. September 2021.

Sie lernen in unmittelbarer Theo­rie-Praxis-Verschränkung. Es wird inhaltlich u.a. mit Methoden der In­tegrativen Therapie und meditativen geistlichen Übungen gearbeitet.

 

Leitung/ Information:        Pfarrerin Dr. Andrea Gorres

Seelsorgereferentin des Ev. Kirchen­kreises Leverkusen,

Heil­praktikerin (Psychotherapie) & Super­visorin (DGSv),

Lehrtherapeutin (EAG/FPI) und Lehrsupervisorin (DGSv)

Ein Gespräch können Sie gerne über 02174/8966-160 oder andrea.gorres@kirche-leverkusen.de vereinbaren.

 

Ort: Haus der Kirche, Auf dem Schulberg 8 in Burscheid

Kosten: 800 Euro. Für Ehrenamtliche mit einem Seelsorgeeinsatz im Bereich des Kirchenkreises Leverkusen ist der Kurs kostenfrei.