Gottesdienste anders

Kein klassischer Gottesdienst

Wer nicht zur Kirche kommen kann oder auch einfach nur neugierig ist, für den gibt es jeweils zum ersten Sonntag im Monat ein Video unter dem Titel „Gottesdienst anders“. Dahinter verbirgt sich kein klassischer Gottesdienst, wohl aber immer etwas, was mit unserem Leben und Glauben zu tun hat.


Der „Gottesdienst anders“ zum Monat Februar nimmt die Monatslosung auf: „Freut euch, dass eure Namen im Himmel verzeichnet sind!“ Und ein zusätzlicher Grund zu Freude ist, dass hier das erste Mal unsere neue Jugendmitarbeiterin, Leonie Marzusch, mitmacht. Und Bertold Seitzer am Ende die Orgel erklingen lässt!

Auf der Schwelle von einem Jahr zum anderen blicken die meisten Menschen zurück auf das, was gewesen ist… Das wird in diesem Jahr in besonderer Weise geprägt sein von der Pandemie. Aber hoffentlich gelingt auch ein Ausblick auf ein gutes neues Jahr – das ist uns allen zu wünschen. Was wir seit März dieses Jahres immer wieder sagen, soll auch am Ende dieses Jahres und am Beginn des nächsten stehen: Lasst Euch nicht unterkriegen!

Der Heilige Abend ist vorbei, die Post geöffnet, die Geschenke ausgepackt. Wir hoffen sehr, dass der Glanz von Weihnachten in euren Wohnungen und euren Herzen strahlt. Zumindest wünschen wir: Gottes weihnachtlicher Friede sei mit Euch!

In unserem „Gottesdienst anders“ zum ersten Weihnachtsfeiertag haben sich einige aus den Chören und der Gemeinde auf ZOOM verabredetm um die weihnachtliche Botschaft in einem Lied erklingen zu lassen. Lasst euch überraschen!